aus dem Luxemburger Wort 1935 09 28

Versteigerung

Amtsstube des Notars Léon Bourg, Cap. Bedeutende öffentliche Versteigerung des großen Waldes gen. ,Herrenbusch', einschließlich des darin vorhandenen Steinbruches für Hausteine, sowie Acker, Wiesen und Weideland zu Koerich (Café Christophe). Am Dienstag, den 15. Oktober 1935, um 1 Uhr nachmittags, werden die nachbeschriebenen vom Schloßgute Koerich abhangenden Immobilien, nämlich: a) der unter dem Namen..Herrenbosch" bekannte. Wald» begreifende. Hochwald und Tannen, gelegen auf dem Gebiete der Gemeinden Koerich und Simmern mit einem Gesamtareal von 231 Ha. 54 Ar 80 Centiar, b) Acker, Wiesen und Weideland, Bann Koerich, mit einem Gesamtflächeninhalt von 43 Ha 13 Ar 70 Centiar, öffentlich versteigert. Der zu versteigernde Waldkomplex ,,Herrenbusch" liegt 15 Kilometer von Luxemburg und 10 Kilometer von Arlon entfernt, an der Landstraße Koerich-Simmern, Hobscheid-Simmern, Steinfort- Simmern, ist durchschnitten von den öffentlichen Wegen Goeblingen-Simmerschmelz, Nospelt- Simmerschmelz sowie von zahlreichen Privatwegen und besitzt bequeme Abfuhrwege nach allen Richtungen. Die Versteigerung geschieht in 20 Losen, einzeln oder zusammenhangend auf Wunsch der Liebhaber und werden Plan und Aufnahme des Waldbestandes in Festmeter auf Wunsch allen Interessenten zugesandt. Los 10 weist einen Jahrhunderte alten Steinbruch mit hoher Felswand auf und eignet sich besonders für Bauunternehmer. Zur Besichtigung wende man sieh an Herrn Prosper Haler, Privatförster zu Koerich. bei welchem auch eine vollständige Liste des Waldbestandes in Festmeter zur Einsicht offen liegt. Für Auskünfte und Offerten sich wenden an Hrn. Alexandre 60, rue de la Prévoyance. Bruxelles (Te lephon 12-52-94 oder 12-77-49) oder an den unter fertigten Notar. 4601 Cap, den 15. September 1935. Léon BOURG, Notar.

Quelle :  www.eluxemburgensia.lu

Kontakt

das Gréiveschlass und die Schlösser von Bourscheid und Brandenburg aus der Vogelperspektive

Zum Seitenanfang